Lambda Halbe mit Koaxialen Stichleitung

26 Sep 2016

Auf diese Antenne wurde ich aufmerksam als ich das Buch "Praxisbuch Antennenbau" von Max Rüegger las. Pluspunkte für mich waren :

  • Einfache und Kostengünstige Herstellung
  • Tolerant gegenüber Umgebung
  • Leicht zu transportieren
  • Kein Gegengewicht bzw. Radials

Diese Antenne gleicht einer Zepp Antenne. Anstatt eine Hünerleiter zur Anpassung geschiet die Transformation im innern der λ/4 Koax-Leitung.

Prinzip -fullwidth

Folgendes Material wird verwendet (Ich arbeite vorzugsweise mit BNC Stecker, aber PL geht auch)

  • 1x 8m RG58 Koaxkabel
  • 1x BNC T-Stück
  • 2x BNC Stecker RG58

Optional :

  • Schrumpfschlauch

Werkzeug :

  • Seitenschneider
  • Messer
  • Rollmeter
  • Lötkolben und Lötzinn (Alternativ Crimpzange wenn Ihr Crimpstecker verwendet)
  • Föhn (Besser Heissluftföhn)
  • Mutlimeter

Die Berechnungen können per Excel Sheet vorgenommen werden

Excel

Hier sind die Masse auf Bandmitte (Kanal 20)

Masse -fullwidth

Zusammenbau λ/4 und λ/2 Strahler

  1. An einem ende des Koaxkabels wird ein BNC Stecker angelötet oder gecrimpt
  2. Nun verbindet man der BNC Stecker an dem T-Stück
  3. Von der Mitte vom T-Stück wird genau 6.865 Meter gemessen und an diesem Punkt das Koaxkabel abgeschnitten
  4. Nun misst man wieder von der Mitte des T-Stück genau 1.572 Meter und markiert diese Stelle
  5. Bei der Markierung isoliert man der Mantel vorsichtig gegen Ende (Punkt A) ab
  6. Der Aussenleiter (Abschirmung) wird nun sauber entfernt
  7. Bei Bedarf wird bei der Abisolierung geschrumpft

Zusammenbau -fullwidth

Zusammenbau Stub

  1. Bei dem restlichen Koaxkabel wird ein BNC-Stekcer montiert
  2. Am Ende wird noch nichts kurzgeschlossen!

Abstimmung der Antenne

Zuerst wird der Strahler auf die Länge 5.293 Meter herumgebunden. Ich brauchte dafür einen Isolator.

Isolator -fullwidth

Bei dem Stub wird nun eine Stichnadel bei 24.7cm hineingestossen (Gemessen von Mitte T-Stück), am besten mit Multimeter prüfen ob es ein Kurzschluss gibt (Es muss ein Kurzschuss geben!)

Stichnadel -fullwidth

Mit dem SWR Meter kann man nun schauen ob das SWR einen vernünftigen Wert hat (Unter 1.5). Wenn nicht kann man der Strahler kürzen / verlängern (Nicht schneiden sondern umbiegen). Wenn mit dem Strahler kürzen / verlängern kein vernünftiges SWR erziehlt werden kann, Strahler wieder in Original länge umbiegen. Danach wird die Distanz von Stub mittels Stichnadel verändert bis das SWR stimmt.

Pro Tipp

Ich brauchen einen Antennen Analyzer zum genauen abstimmen der Antenne. Wichtig ist das der Blindwiderstand X (Kapazität/Induktivität) auf Null ist, die Impedanz Z sollte bei 50 Ohm liegen.

Analyzer -fullwidth

Alternativ gibt es eine sehr gute Bauanleitung von dem Ortsverband Bad Honnef. Ihr könnt diese hier herunterladen

PDF

Betrieb

Die Antenne ist breitbandig genug für die Kanäle 1 bis 40. Die Antenne hängt bei mir an einem 10m Fiberglas-Teleskop-Mast.

Setup auf einer Parkbank

Parkbank -fullwidth

Parkbank_Mast -fullwidth

Parkbank_setup -fullwidth

GFK Mast an dem die Antenne hängt

GFK -fullwidth

Schrumpfschlauch bei übergang Anpassung / Strahler

Strahler -fullwidth

T-Stueck -fullwidth

T-Stueck -fullwidth

Alles passt schön in einen kleinen Rucksack

Backpack -fullwidth